Mythos Tour durch Schalke

04.03.2018

Gestern nahmen wir gemeinsam mit unseren Freunden vom Fanclub Diemel an der Mythos-Tour durch Schalke teil.

Hierfür brachen wir schon um 06:30 Uhr mit einer kompletten Busbesatzung in Richtung GE auf.
Pünktlich um 10:04 Uhr begrüßte uns Oli4 an der offenen Kirche auf der Kurt-Schumacher Straße.
Ca. eine Stunde und 04 Minuten saßen wir in der Kirche und Oli brachte uns mit sehr viel Herzblut die Geschichte von GE, der Industrialisierung mit seiner Blütezeit des Bergbaus, der harten Maloche der Knappen, den Anfängen unseres Vereins sowie die Verbindung zu dieser Kirche nah.
Anhand zweier ganz besonderer Kirchenfenster konnten wir die Verbindung von Kirche mit Bergbau und Fußball im Pott nachvollziehen. Wahnsinn!
Dann gingen wir spazieren…
Vorbei an der Grillo-Büste ging es zu dem Ursprung unseres Vereins – zu dem viel besungenen Schalker Markt! Auf einem großen Blechschild kann man hier Fotos des ursprünglichen Schalker Marktes betrachten, auf dem unser Team so viele Erfolge gefeiert hat. Kaum zu glauben und auch sehr traurig, wenn man diese alten Bilder mit dem Schalker Markt, wie er heute aussieht vergleicht. Im Krieg völlig zerstört, wurde der Markt nie wieder so hergerichtet und genutzt, wie er einst war. Heute existiert er nur noch in Form eines einfachen Parkplatzes und der Berliner Brücke, die diesen kreuzt.
Als wäre das nicht schon genug, besuchten wir als weiteren Höhepunkt die heilige Pilgerstätte aller Schalker von damals. Gänsehaut pur, wenn man auf den Stufen der alt ehrwürdigen Kampfbahn Glück auf steht!
Auch hier wusste Oli mit authentischen Geschichten uns unseren Verein näher zu bringen, wie er früher einmal war.
Um diese wahnsinnig interessante Tour würdig zu beenden, besuchten wir nach drei Stunden und 04 Minuten noch die Grabstätten von Ernst Kurzorra und Fritz Szepan.

Hiermit wollen wir Oli4 nochmal herzlichst danken, dass wir diesen Vormittag so wertvoll gestalten konnten!
Ein solche Tour ist wirklich ein MUSS für jeden Schalker!

Wer auch einmal an einer dieser Touren teilnehmen möchte, der kann sich gerne auf www.mythos1904.de informieren!